Rückblick auf die Saison 2017/18 der U16

Am Sonntag, den 10. März 2018, fand der letzte Spieltag der U16 des BVL statt. Zwar musste man am Ende zwei Niederlagen in der heimischen Stadtsporthalle hinnehmen, jedoch gibt die Saison insgesamt genug Anlass zur Freude – ein Rückblick:

Im Herbst 2017 war die Mannschaft um Betreuer Jonas Theumer „außer Konkurrenz“ an den Start gegangen, was zwei älteren Spielern die Teilnahme am Spielbetrieb ermöglichte und die Tiefe des Kaders stärkte. Für alle Jugendlichen, von denen nicht wenige den Weg in den BVL über Schul-AGs gefunden hatten, war es die erste Erfahrung im wettkampforientierten Basketball überhaupt. Die Oberliga U16 hingegen konnte mit vielen erfahrenen und spielstarken Teams aufwarten. Überwiegend deutliche Niederlagen waren die Folge in der Hinrunde, obwohl die Spieler des BVL bereits im dritten Spiel ihrer Laufbahn fast für eine Überraschung gesorgt hätten: Am 30. September 2017 unterlag man in Potsdam dem SV Leonardo da Vinci Nauen, der sich für die Meisterrunde qualifizieren konnte und damit in der oberen Hälfte der Liga angesiedelt war, nur knapp mit 54:59.

Zum Stolz des Trainers blieb die Mannschaft jedoch unermüdlich und nahm jeden Spieltag wahr, was nicht von allen Mannschaften der Oberliga behauptet werden konnte: Insgesamt vier Spiele gewann man mit einer Wertung von 20:0, weil die gegnerische Mannschaft die Teilnahme absagen musste.

Trotz teils aussichtsloser Spielverläufe war die Mannschaft stets motiviert, ein eigenes Spiel zu entwickeln und konsequent bis zur letzten Minute auszuführen. Das vorbildliche Durchhaltevermögen der Jugendlichen zahlte sich aus, als die mit Lucas Richwien, dem  Jugendkoordinator des Vereins, nach Eisenhüttenstadt gereiste Mannschaft am 21. Januar 2018 die Red Eagles Rathenow mit 67:51 bezwingen konnte.

Spätestens in der Platzierungsrunde war eine deutliche Entwicklung wahrnehmbar, die sich auch in den Ergebnissen äußerte. Immer öfter agierte der BVL auf Augenhöhe mit den Mannschaften und zeigte, woran im Training gearbeitet wurde. Dies fiel nicht nur dem Trainer, sondern auch anderen Akteuren des Spielbetriebs auf, die das Team ebenfalls über die gesamte Saison hinweg kennen lernen konnten.

Daher steht am Ende noch einmal ein Kompliment an die gesamte Mannschaft aus, die sich in ihrer ersten Saison in der auf einem hohen Spielniveau agierenden Oberliga des Landes Brandenburg tapfer geschlagen hat. Nun gilt es, das Potential als Team weiter zu nutzen sowie die individuelle Entwicklung der Spieler voranzutreiben, um so in der Zukunft an die positive Entwicklung anzuknüpfen.

 

Die Saison 2017/18 der Oberliga U16 ist online einsehbar unter:

https://www.basketball-bund.net/static/#/liga/23436 (Hinrunde)

https://www.basketball-bund.net/static/#/liga/24428 (Platzierungsrunde)

https://www.basketball-bund.net/static/#/liga/24427 (Meisterrunde)